Pizzeria Roma früher Alter Fritz

Kommentar zu diesem Bild

* Pflichtfelder
Kommentar von Manfred Giesing vom 05.12.2017 — email

Mein Geburtshaus. Gardistenstr. 23, 2. Stock. Das Haus rechts vor dem Flachbau. Schön, so was nochmal zu sehen.

Kommentar von Alexavia vom 28.06.2016 — email

The game was tucking ferrible! I was incredibly bored the last ohhhh 50 mins or so of the game. Why will nobody shoot on the damn power play? If we were awarded points for passing, we would be undefeated. I understand not just throwing a bunch of junk at the net, but everybody is pass-first out there, no matter how wide open a lane they have. It looks like 5 Cal O&2i817;Re#llys out there.

Kommentar von muewi vom 29.10.2015 — willmu at gmx dot net

Mitte der 1980er Jahre ging's mit dem Alten Fritz rapide bergab. Das hatte sich der Wirt selber zuzuschreiben, ich war beim Auslöser selbst dabei.
Wir saßen am Informatikerstammtisch, der Laden war voll wie eigentlich immer, und es war noch längst nicht Mitternacht. Plötzlich lam Charlotte, die gute Fee des Ladens und allgegenwärtige Bedienung, an unseren Tisch und sagte. sie müsste nun kassieren, sie würde jetzt kündigen.
Auf Nachfrage erklärte sie, die Gruppe am Nachbartisch, die so ziemlich jeden ebenfalls da war, vom Inhaber gerade rausgeworfen worden wäre, weil er herausgefunden hat, dass es die Schwulengruppe an der THD war. Natürlich hätte er als Vorwand genannt, dass sie zu wenig verzehren würden.
Das war für viele der letzte Abend im Alten Fritz; ein gutes Jahr später gab es ihn nicht mehr.

free web
tracker